Arbeitsrecht

Habe ich Anspruch auf Weihnachtsgratifikation oder Bonus?

Sie kennen den Weihnachtsfilm «schöne Bescherung», in welchem Chevy Chase als Clark Griswold verzweifelt auf seine Weihnachtsgratifikation wartet, um damit den bereits bestellten Swimmingpool für seine Familie zu finanzieren? Oder haben Sie sich schon mal gefragt, ob Sie Anspruch auf einen Weihnachtsbonus haben? In diesem Beitrag werden die Begriffe Lohnbestandteile, […]

Habe ich Anspruch auf Weihnachtsgratifikation oder Bonus? Mehr lesen »

Mein Arbeitgeber hat die BVG-Beiträge nicht bezahlt, was nun?

Zuerst einmal möchte ich auf die Frage eingehen, was überhaupt der Zweck der Beruflichen Vorsorge ist. Der Zweck der Beruflichen Vorsorge ist es, die Fortsetzung der gewohnten Lebenshaltung in angemessener Weise zu ermöglichen, indem Massnahmen auf kollektiver Basis vorgesehen sind, die den älteren Menschen, den Hinterbliebenen und Invaliden beim Eintreten

Mein Arbeitgeber hat die BVG-Beiträge nicht bezahlt, was nun? Mehr lesen »

Auswirkungen des Sozialversicherungsrechts auf die Teilzeitarbeit

Sie arbeiten in Teilzeit und wissen nicht, wie sich die Sozialversicherung auf die von Ihnen gewählte Beschäftigungsform auswirkt? Dann sind Sie zu Recht auf diesen Beitrag gestossen. Im Rahmen der AHV (Alters- und Hinterlassenenversicherung) ist zum einen die Frage zu beantworten, ob Teilerwerbstätige in beitragsrechtlicher Hinsicht als erwerbstätig oder als

Auswirkungen des Sozialversicherungsrechts auf die Teilzeitarbeit Mehr lesen »

Kündigung im Falle Krankheit/Unfall

Sie sind verunfallt oder erkrankt? Dann darf Ihnen der Arbeitgeber nicht ohne Weiteres kündigen. Vielmehr hat der Gesetzgeber im Obligationenrecht (OR) den Arbeitnehmer geschützt. Diese sogenannte Sperrfrist präsentiert sich wie folgt: Eine Kündigung während dieser Sperrfrist ist nichtig (nicht existent). Erst nach Ablauf dieser Zeiträume ist der Arbeitgeber unter Berücksichtigung

Kündigung im Falle Krankheit/Unfall Mehr lesen »

Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung in der Schweiz

Sie wollen künftig in der Schweiz wohnen und arbeiten und wissen nicht so recht, wie Sie vorgehen sollen? Dann sind Sie bei der Advokatur & Rechtsberatung TRIAS AG genau richtig. Wie Sie eine Aufenthaltsbewilligung und Arbeitsgenehmigung erhalten können, hängt von Ihrer Staatsangehörigkeit sowie der Art der angestrebten Tätigkeit ab. Das

Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung in der Schweiz Mehr lesen »

Kurzarbeit als Instrument zur Erhaltung von Arbeitsplätzen

Sämtliche Wirtschaftszweige unterliegen mehr oder weniger grossen Schwankungen in der Auftragslage bzw. Marktexposition. Normale Schwankungen werden durch die vorausschauende Planung eines Betriebs aufgefangen. Anders verhält es sich bei grossen Krisen, seien diese branchenspezifisch, allgemeinwirtschaftlich oder auch nur für den einzelnen Betrieb. Der Wegfall eines Grosskunden, eine allgemeine Wirtschaftsflaute oder gar

Kurzarbeit als Instrument zur Erhaltung von Arbeitsplätzen Mehr lesen »

Coronavirus – Kurzarbeit bei privaten (Kleinst-)Arbeitgebern

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Reinigungsfachkräfte, liebe private Arbeitgeber Im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und den zur Eindämmung erlassenen Massnahmen des Bundesrates ist es in den vergangenen Wochen vermehrt dazu gekommen, dass private Arbeitgeber auf die Dienste ihrer «Putzfrauen» verzichtet haben. Diese vorübergehenden Arbeitseinstellungen werden oft zu Recht mit

Coronavirus – Kurzarbeit bei privaten (Kleinst-)Arbeitgebern Mehr lesen »

Arbeitsrechtliche Streitigkeiten

Arbeitsrechtliche Streitigkeiten bis zu einem Streitwert von CHF 30’000.- werden erstmals in einem Schlichtungsverfahren kostenlos abgehandelt. Bei einem höheren Streitwert fällt eine Gerichtsgebühr an. Zum Streitwert gehören nicht nur die bezifferten Forderungen, sondern auch Forderungen auf Sachleistung, wie die auf Ausstellung des Arbeitszeugnisses und Herausgabeansprüche. Falls sich die Parteien an

Arbeitsrechtliche Streitigkeiten Mehr lesen »

Öffentliches Arbeitsrecht

Im Unterschied zu einem privatrechtlichen wird das öffentlich-rechtliche Arbeitsverhältnis nicht zwischen den Privaten, sondern zwischen einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft oder Anstalt einerseits und einer Privatperson anderseits begründet. Das OR kommt in diesem Fall nicht zur Anwendung, sondern die entsprechenden Vorschriften des Bundes-, Kantons- oder Gemeinderechts (wie zum Beispiel die des Bundespersonalgesetzes).

Öffentliches Arbeitsrecht Mehr lesen »

Nach oben scrollen